Aktuelles

Dissertationsschrift Therapieüberwachung in der Hämophilie neu erschienen!

Neu in den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek ist die Dissertationsschrift


„Entwicklung, Aufbau und Betrieb einer telemetrischen Plattform zur Therapieüberwachung am Beispiel der Hämophilie”

von Dr. David Schmoldt im Verlag der Philipps-Universität Marburg aufgenommen worden.

 

Weitere Informationen stehen unter folgendem Links zur Verfügung:
Deutsche Nationalbibliothek und
Philipps-Universität Marburg

smart medicationTM im Fernsehen in der hessenschau im HR

Der Beitrag über smart medication in der hessenschau im HR-Fernsehen steht ab sofort in der HR-Mediathek unter folgendem Link zur Verfügung: http://hessenschau.de/tv-sendung/video-21704.html

Im Beitrag beginnt die Passage über
smart medication ab Timecode 00:01:46.

smart medicationTM - Besuchen Sie uns an unserem Stand auf dem 3. eHealth-Kongress

Zum dritten Mal: Der große eHealth-Kongress in Hessen

 

eHealth-Kongress 2016: Dienstag, 4. Oktober 2016, Frankfurt am Main

 

Welche Chancen bietet der neue Medikationsplan? Wie kann er zur Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) als einem integralen Bestandteil von Medizin und Pharmazie beitragen? Und wo gibt es Fallstricke für Anwender?

 

Darüber diskutieren Fachleute bei einem der Foren des eHealth-Kongresses 2016 in Frankfurt. Experten von Kliniken, Verbänden, Ärztekammer, Krankenkassen und Unternehmen wägen Chancen und mögliche Probleme ab.

 

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Auf der Seite von IHK Hessen innovativ können Sie sich bereits jetzt anmelden.

 

Dipl.-Kfm. David Schmoldt präsentiert smart medicationTM auf dem Forum Digitale Gesundheit Ausgewählt von einer Online-Jury gehört smart medication zu den 10 Finalisten für den AC Appcircus.

Web: http://appcircus.com/event/appcircus-digital-health-forum-zurich

Veranstaltungsdatum: 31.08.2016

Veranstaltungsort: Universität Zürich - Hörsaalgebäude Häldeliweg

 

13.30 - 15.00: App Circus

 

Das komplette Programm des Forum Digitale Gesundheit finden Sie hier.

 

Impressionen:

smart medicationTM - Kommen Sie zu unserem Stand auf der Medica 2016

Auf der MEDICA (vom 14. - 17.11.2016 in Düsseldorf) im MEDICA HEALTH IT FORUM stellen wir das elektronische Substitutionstagebuch smart medication in der Halle 15 Stand E48 vor.

 

Der VFTH e.V. präsentiert Forschungsergebnisse gewonnen aus Daten erfasst mit smart medicationTM

 

Mondorf W., Eichler H., Fischer R., Holstein K., Klamroth R., Nimtz-Talaska A., Pollmann H., Wermes C., VFTH e.V.

 

"Annual Bleeding vs. Factor VIII/IX consumption – what is the optimal dose according to electronic diary smart-medicationTM

 

60th Annual Meeting of the Society of Thrombosis and Haemostasis Research, 17.-20. Feb. 2016, Münster/Germany

 

Poster Num: P08-9

Annual Bleeding vs. Factor VIII/IX consumption
What is the optimal dose according to electronic diary smart-medicationTM
160204-Poster 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

 

 

Fischer R., Eichler H., Holstein K., Klamroth R., Nimitz-Talaska A., Pollman H., Severin K., Wermes C., Mondorf W.

 

“Prophylactic vs. on demand treatment in haemophilia patients – real life data according to electronic diary smart-medicationTM

 

60th Annual Meeting of the Society of Thrombosis and Haemostasis Research, 17.-20. Feb. 2016, Münster/Germany

 

Poster Num: P02-7

Prophylactic vs. on demand treatment in haemophilia patients
Real life data according to electronic diary smart-medicationTM
160204-Poster 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

 

Holstein K., Klamroth R., Fischer R., Wermes C., Severin K., Nimtz-Talaska A., Eichler H., Pollmann H., Mondorf W.,

 

Daytime of prophylaxis and bleeding frequency: real life data from the electronic diary smart-medicationTM

 

60th Annual Meeting of the Society of Thrombosis and Haemostasis Research, 17.-20. Feb. 2016, Münster/Germany

 

Poster Num: P08-3

Daytime of prophylaxis and bleeding frequenzy
Real life data from the electronic diary smart medicationTM
160204-Poster 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Besuchen Sie uns auf der GTH in Münster!

 

Der VFTH e.V. präsentiert seine Forschungsergebnisse mit eigenem Stand und vier wissenschaftlichen Postern.

60. Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH) vom 17.-20. Februar 2016 in Münster 

 

Der Link zum Programm.

 

 

Stand:

 

VFTH e.V. - Standnummer: S01

 

Podium:

 

Samstag den 20. Feb. 2016 08:00 - 08:45 (MtE 13):

Meet the Expert - "Telemedizin in der Hämophiliebehandlung"

Chair: W. Mondorf (Frankfurt am Main, DE)

 

Posterpräsentation:

 

Das wissenschaftliche Programm finden Sie hier.

 

Poster Num: P08-9

Mondorf W., Eichler H., Fischer R., Holstein K., Klamroth R., Nimtz-Talaska A., Pollmann H., Wermes C., VFTH e.V., “Annual Bleeding vs. Factor VIII/IX consumption - what is the optimal dose according to electronic diary smart-medicationTM

 

Poster Num: P08-3

Holstein K., Klamroth R., Fischer R., Wermes C., Severin K., Nimtz-Talaska A., Eichler H., Pollmann H., Mondorf W., “Daytime of prophylaxis and bleeding frequency: real life data from the electronic diary smart-medicationTM

 

Poster Num: P02-7 

Fischer R., Eichler H., Holstein K., Klamroth R., Nimitz-Talaska A., Pollman H., Severin K., Wermes C., Mondorf W., “Prophylactic vs. on demand treatment in haemophilia patients – real life data according to electronic diary smart-medicationTM

 

Impressionen:

Dr. med W. Mondorf berichtet über smart medicationTM in der FAZ.

Wenn das Smartphone zum Doktor wird (09.01.2016, von Britta Beeger)

 

"Apps können heute mehr als Schritte zählen: Sie behandeln Tinnitus und prüfen, ob ein Leberfleck bösartig ist. Doch welche Anbieter sind seriös?"

 

FAZ, 19.01.2016, S. 22.

 

Die Online-Version des Artikels finden Sie hier.

smart medicationTM  als Projektbeispiel für die Telemedizin in Hessen

E-Health: Telemedizin im Aufwind


Dtsch Arztebl 2015; 112(43): A-1756 / B-1458 / C-1426

Krüger-Brand, Heike E.


"Der Innovationsfonds lockt: Hessen und Baden-Württemberg haben zur Aufholjagd beim Auf- und Ausbau von Telemedizin und Gesundheitstelematik angesetzt."

smart medicationTM - Kommen Sie zu unserem Stand und nehmen an der Podiumsdiskussion auf der Medica 2015 teil

Auf der MEDICA (vom 16. - 19.11.2015 in Düsseldorf) im MEDICA HEALTH IT FORUM stellen wir das elektronische Substitutionstagebuch smart medication in der Halle 15 Stand E60 vor.

 

Am Dienstag den 17.11.2015 von 12.00 - 12.50 Uhr findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "Rahmenbedingungen für Medical Apps im Telemonitoring chronisch kranker Patienten" statt: Programm des MEDICA HEALTH IT FORUM 2015

 

MODERATION:

Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S., smart medication

 

DISKUTANTEN:

• Dr. med. Wolfgang Monforf, Haemostas Frankfurt, VFTH e.V.

• Dr. med. Ronald Fischer, Justus-Liebig-Universität Gießen, VFTH e.V.

• Dr. Karl-Heinz Beck, MDK Baden-Württemberg

• Udo Bellack, Novo Nordisk Pharma GmbH

• Dr. Sebastian Wolf, Bayer Vital GmbH

• David Schmoldt, smart medication

Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. präsentiert smart medicationTM auf der Veranstaltung "Smart Medication - Where Electronic meet Drug Delivery" von der PDA (Parenteral Drug Associaten) in Wien.

Am Montag, 02.11.2015 um 15.30 Uhr in Wien, präsentiert Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. das System smart medicationTM auf der Veranstaltung "Smart Medication: When Electronics meet Drug Delivery"der PDA (Parenteral Drug Association).


Das komplette Programm finden Sie hier.

smart medicationTM - Besuchen Sie uns an unserem Stand auf dem 2. eHealth-Kongress - Vernetzte Gesundheit in Rhein-Main und Hessen

Der gesundheitswirtschaft rhein-main e.v. organisiert am Freitag, 9. Oktober 2015 den 2. eHealth-Kongress - Vernetzte Gesundheit in Rhein-Main und Hessen in Darmstadt. Neben spannenden Vorträgen und einer interessanten Ausstellung wird auch smart medicationTM mit einem eigenen Stand vorgestellt.

 

Im Forum 3 (Mobile, Apps & Co. Helferlein oder Gimmicks

Mobile Anwendungen in der Praxis und deren Nutzen) präsentiert Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. das Projekt um 15.30 Uhr: smart medicationTM – Medical Apps für das Telemonitoring chronisch kranker Patienten am Beispiel der Hämophilie (Bluterkrankheit)

 

Das komplette Programm finden Sie hier und einen entsprechenden Infofolder können Sie hier herunterladen.

Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. stellt smart medicationTM auf der Veranstaltung "Die Digitalisierung der Pharmaindustrie" vom Bitkom Branchendialog Pharma vor

Bitkom Branchendialog Pharma: Die Digitalisierung der Pharmaindustrie

 

15. September 2015 11:00 – 16:00 Uhr

25hours Hotel by Levi’s Niddastraße 58 in 60329 Frankfurt am Main

 

“The future of medicine is your smart phone”

Medical Apps – eine digitale Möglichkeit zur Patientenkommunikation?

 

Top 3 11:25 Telemonitoring:

 

Einsatz von medical Apps im Telemonitoring chronisch kranker Patienten am Beispiel der smart medication™ Plattform

 

Dr. Andreas Rösch, Rösch und Asscociates GmbH

 

- Vortrag und Diskussion

- smart medication™ ist ein elektronisches Patiententagebuch der von Ärzten für Hämophilie-Patienten entwickelt wurde. Ziel ist, das Papiertagebuch zu ersetzen und gleichzeitig die Kommunikation zwischen Arzt und Patient nachhaltig zu verbessern.

- Welche Möglichkeiten öffnen sich hier für Pharmakovigilanzstudien und NIS-Studien? Wie können Therapiepläne optimiert werden?

Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. gibt ein Interview bei hr-iNFO zum Thema "Der digitale Patient" 

hr-iNFO Das Thema

 

Der digitale Patient 

 

Die Digitalisierung der Welt macht auch vor der Gesundheitsindustrie keinen Halt. Jeder Fünfte nutzt Medizin-Apps, die Bewegung oder den Schlaf überwachen, Blutdruck messen, an die Medikamenteneinnahme erinnern und vieles mehr. Was aber kann Big Data? Und inwiefern hilft es bei der Patientenversorgung? 

 

Quelle: © hr, 02.09.2015 

Welche Telemedizin-Projekte für Patienten sinnvoll sind (22.05.2015 von Rebekka Höhl)


"Ob Teletumorkonferenz, Telekonsil in der Notfallversorgung oder das telemedizinische Monitoring chronisch Kranker: Die Bundesärztekammer legt in einem Positionspapier dar, welche Telemedizin-Verfahren aus ihrer Sicht Patienten wirklich weiterhelfen.

 

...

 

Wegen der abnehmenden Arztdichte setzt die Kammer aber auch aufs Telemonitoring und -Casemanagement chronisch Kranker einiges an Hoffnung. Hier müssten mehr Mittel für Forschungsprojekte bereit gestellt werden, fordert die BÄK."

 

Denk kompletten Artikel finden Sie hier.

Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. und Dipl.-Kfm. David Schmoldt präsentieren die Zukunft von smart medicationTM auf der Veranstaltung "Telemedizin-Symposium, Frankfurt am Main"

Telemedizin-Symposium, Frankfurt am Main
Laden Sie sich den Flyer inkl. Anmeldung herunter.
150506_Flyer_VFTH_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.5 KB

Impressionen vom Symposium am 10. Juni:

 

Dr. med. Wolfgang Mondorf präsentiert aktuellen Stand von smart medication:

Zeit der Spielereien ist vorbei (20.04.2015 von Philipp Grätzel von Grätz)


Zeit der Spielereien ist vorbei

Das zarte Pflänzchen der digitalen mobilen Gesundheitsanwendungen ist mittlerweile ein kräftiges Gewächs geworden. Das zeigte sich auch bei der conhIT, wo während des App Circus zehn spannende Anwendungen präsentiert wurden.


Von Philipp Grätzel von Grätz

 

"Aus Sicht niedergelassener Ärzte spannend waren unter anderem die drei Apps WoundDesk, CardioSecur active und Smart Medication. Über letztere hat die "Ärzte Zeitung" schon wiederholt berichtet. Es handelt sich um eine Telemonitoring-App für die Selbsttherapie bei Bluterpatienten, die vom Arzt "verordnet" wird.


Den ersten Preis hätte diese App mit Sicherheit verdient gehabt. Da sie allerdings bereits 30 Prozent der Ärzte, die Bluter behandeln, und 15 Prozent der Bluter erreicht, war sie der Jury wohl nicht neu genug. Das Telemonitoring bei Blutern ist einer der Bereiche, in denen sich die Frage der Erstattung telemedizinischer Leistungen derzeit am drängendsten stellt."

 

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

App Circus der conhIT 2015: Erster Platz für Hörhilfe-App (15.04.2015 von HealthTech Wire)

 

"Der im Rahmen der mobile health zone stattfindende App Circus der conhIT 2015 war ein voller Erfolg. Sieger wurde die Lösung Mimi Hearing Test, eine App zur Diagnose und Behandlung von Menschen mit Hörschwierigkeiten."

 

"Bereits im Vorfeld wurden durch eine Jury aus 30 Bewerbern aus ganz Europa die zehn vielversprechendsten Lösungen ausgewählt. Darunter waren Apps wie das mobile Klinikinformationssystem iMedOne mobile, die Telemedizinlösung für Bluterpatienten smart medication, das TK Diabetes Tagebuch und die mobile EKG-Lösung CardioSecur active. Jeder der zehn Anbieter hatte drei Minuten Zeit, Zuhörer und Jury von seiner Lösung zu überzeugen. Danach gab es jeweils zwei Minuten Zeit für Fragen."

 

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

Dipl.-Kfm. David Schmoldt präsentiert smart medicationTM auf der conhIT. Ausgewählt von einer Online-Jury gehört smart medication zu den 10 Finalisten für den AC Appcircus.

Apps mit dem Schwerpunkt Interaktion zwischen Medizinern, Pflegepersonal und Patienten in Europa


Web: appcircus.com/event/appcircus-conhit

Veranstaltungsdatum: 15.04.2015

Veranstaltungsort: Messe Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin

Frist für Bewerbung: 22.03.2015


14.00–15.30 Prämierung der besten HEALTH APP durch Appcircus und conhIT AppCircus©


Das komplette Programm der conhIT finden Sie hier.

Impressionen vom AppCircus am 15. April:

Smartphones und Tablets: Worauf man bei Medizin-Apps achten sollte (31.03.2015)

 

"Puls, Blutzucker und Blutdruck messen: Der Markt ist voll von Gesundheits-Apps. Manche sind nützlich, manche bergen Risiken. Experten warnen davor, das Smartphone als Arztersatz zu sehen."

 

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. präsentiert smart medicationTM auf der Veranstaltung "BfArM im Dialog: Medical Apps" in Bonn

BfArM im Dialog: Medical Apps

 

Veranstaltungsort:

Wissenschaftszentrum Bonn

Ahrstr. 45

53175 Bonn


Datum der Veranstaltung: 24.03.2015

Registrierung: 09.00 Uhr - 10.00 Uhr

Beginn der Veranstaltung: 10.00 Uhr

Ende der Veranstaltung: ca. 17.15 Uhr

 

"Im Rahmen der „BfArM im Dialog“-Veranstaltung möchte das BfArM dieses aktuelle und sehr dynamische Thema aufgreifen und Chancen wie auch Risiken gemeinsam mit Vertretern aus Anwendung, Forschung, Wirtschaft und Politik diskutieren."

 

Block 2: Apps für Patientinnen und Patienten


Impulsvortrag Anbieter 

smart medication - Das elektronische Substitutionstagebuch für Hämophiliepatienten 

Dr. Andreas Rösch M.S., Rösch & Associates


Das komplette Programm finden Sie hier.